Meetup

Daten visualisieren
Daten visualisieren mit D3.js

Zeit
23.05.2019, 18:30
Ort
Zweitag GmbH
Alter Fischmarkt 12
48143 Münster

Daten sollen ja das Öl das 21. Jahrhunderts sein. Sie können sehr wertvoll sein, aber müssen dafür genau wie Rohöl einen langen Prozess zum Konsumenten durchlaufen. Auch wenn sehr viel Energie schon in die Datenbeschafffung, Bereinigung und Auswertung fließt: Um Erkenntnisse ablesen zu können, ist die Visualisierung entscheidend. Wie das konzeptionell und technisch mit D3.js geht, präsentieren euch Lucas und Jonas.

Daten visualisieren

Data Storytelling ist nicht erst seit dem Matthias Heinens Frontend-Freunde-Vortrag in aller Munde. Doch was tut man, wenn man weder die Daten, noch das genaue Erkenntnisinteresse des Betrachters kennt und trotzdem eigene Charting-Vorlagen entwickeln muss?

Im ersten Teil des Vortrags taucht Lucas Nolte tief in Farbmodelle und On-Screen-Typografie ein. Es geht um die visuellen Grundlagen der Datenvisualisierung und um die Frage, was Charting-Vorlagen liefern müssen, damit Nutzer mit ihnen sinnvolle und aussagekräftige Visualisierungen bauen können.

Daten visualisieren mit D3

Wer schon einmal ausgefeiltere Diagramme bauen wollte, ist sicherlich schon auf das Datenvisualisierungsmonster D3.js gestoßen. Auf weithin unterstützten Webstandards wie CSS, SVG und JavaScript aufbauend bietet diese Bibliothek nahezu grenzenlosen Gestaltungsspielraum. Hierin liegt aber auch die Komplexität und damit einhergehend eine hohe Einstiegshürde begründet.

Jonas hat vor, diese Hürde mit einem Überblick über die umfassende Library zu senken und seine Erfahrungen bei der Umsetzung eines flexiblen Visualisierungssystems mit D3 zu teilen.

Die Referenten

Jonas Juchim ist Entwickler bei Zweitag mit Vorliebe für Statistik und JavaScript. Zuletzt konnte er beides bei der erfolgreichen Entwicklung flexibler Visualisierungssysteme kombinieren.

Lucas Nolte ist Designer bei Zweitag mit zwei Obsessionen: Schrift und Datenvisualisierungen. In der Vergangenheit begleitete er viele Projekte auf dem Weg zu lesbaren und flexiblen Charts.

Ablauf

Unsere Talks sind auf gut 30 Minuten ausgelegt, sodass viel Raum für Fragen und Diskussionen sowie entspanntes Netzwerken mit Bier oder Nichtalkoholischem bleibt.

Um gemütlich mit einem Feierabendbierchen reinstarten zu können und nicht zum Meetup hetzen zu müssen, treffen wir uns um 18:30 Uhr, aber der erste Talk startet erst um 19:00 Uhr.

Hinweis zur Videoaufzeichnung

Wir zeichnen die Talks auf und machen Fotos auf dem Event, um damit zu werben und die Inhalte einer breiteren Audienz zur Verfügung zu stellen. Mit der Teilnahme erklärst du dich damit einverstanden.